20 Jahre Zeche Helene

20 Jahre Sport- und Gesundheitszentrum Zeche Helene! Das will gefeiert werden! Umgebaut zum Sportzentrum Anfang der 1990 Jahre, im Rahmen der internationalen Bauausstellung Emscher Park, entwickelte sich die ehemalige Lohnhalle  zum Treffpunkt der Aktiven im Altenessener Süden und in Stoppenberg.

Am Sonntag, den 3. September freuen sich der ESPO und die Vereine, die in der Zeche Sport anbieten, auf zahlreiche Besucher. Das bunte Programm beginnt um 11.00 Uhr.

Bis 17. 00  Uhr können in der Kletterhalle des DAV geklettert, bei den Schachfreunden Katernberg die grauen Zellen trainiert , das Fitness Studio getestet oder ein Gesundheitscheck mit Blutzucker- und Blutdruckmessung durchgeführt werden.

Zwei kurze Vorträge informieren um 14.00 Uhr zum Thema Reanimation und um 15.00 über die positiven Auswirkungen von Bewegung bei Diabetes. Von 14.00 bis 15.00 Uhr kann mit Hilfe des Back Check Diagnosegerätes das Verhältnis von Bauch- und Rückenmuskulatur getestet werden.

Um 12.30 Uhr  führen die Kinder der Sportgruppe „The Fighters“ die Sportart Thaiboxen vor. Daran anschließend um 13. 00Uhr zeigen die Tae Kwon Do Kämpfer ihr Können.

Für die jungen Besucher stehen zwei Hüpfburgen und die Bewegungsbaustelle der Sport Jugend Essen bereit. Es gibt einen Jonglage Workshop und Kinderschminken.

Das Kindergesundheitsmobil, Gemeinschaftsprojekt von Kinderschutzbund, McDonalds Kinderhilfe Stiftung und Stadt Essen ist ebenfalls vor Ort und wird Eltern und Kindern gesundheitliche Themen näherbringen.

Die Kindertagesstätte Zeche Helene der AWO, die ebenfalls 20 jähriges Bestehen feiert, wartet mit internationalem Buffet, Tombola und Luftballonweitflugwettbewerb auf.

Für das leibliche Wohl sorgt das Bistro Orange  der Zeche Helene.

Frank Jahn